Neuseeland: allerhand Informationen zu Route・Sehenswürdigkeiten・Übernachtungen・Transporte・Reisekosten・Wanderungen

Neuseeland: Informationen zur Route – Sehenswürdigkeiten – Übernachtungen – Transporte – Reisekosten – Wanderungen

Route

In den folgenden Tabellen findest Du meine Route des 46-tägigen Roadtrips durch Neuseeland mit dem öffentlichen Bus.
Zu den einzelnen der 21 Reisetagebuchberichten kommst Du mittels der Links.

In den Beiträgen findest Du

  1. Schilderungen, wie meine Tour war − ehrlich und ungeschönt.
    Bspw., wie ich den Bus verpasste … erstmalig hitchhikte … 
  2. Unzählige Informationen unter «Hilfreiches kompakt» zu
    1. Unterkünften (Hostels oder Airbnb)
    2. Aktivitäten: kostenlose und organisierte Touren
    3. Transporten: Mit welchem Verkehrsmittel bin ich in die Region, die Stadt gefahren?
    4. Essen: Finde ich als Veganerin überhaupt etwas zu Essen *grins*?

Südinsel

Tag 01 bis Tag 03 Der «Roadtrip durch Neuseeland mit dem Bus» hat begonnen – mit einer langen, langen Anreise.
Tag 04 und Tag 05 Inspirierende Tipps für «Christchurch» und «Diamond Harbour» findest bei Tag 04 und 05 im Reisetagebuch «Roadtrip durch Neuseeland mit dem Bus». Und fantastische Aussichten bei der Wanderung «Cliff Track to Charteris Bay».
Tag 06 und Tag 07 Es geht zum «Franz Josef Gletscher»: Sechs verschiedene Wanderungen warten. Bspw. der «Franz Josef Glacier Walk» bei dem Du auf den Gletscher zuläufst. Oder der Weg zum «Peter’s Pool», in welchem sich das Gletschertal und die Berge perfekt spiegeln.
Tag 08 und Tag 09 Beim «Fox Glacier» kraxle ich mühsam den Berg hinauf, um vor der Gletscherzunge zu stehen (siehe Foto). Dafür ist die Wanderung beim «Lake Matheson» easy-peasy.
Tag 10 bis Tag 12 Action erwartet Dich in «Queenstown»und«Arrowtown». Natürlich *grins* bei Wanderungen: «Tiki Trail» und «Sawpit Gully Trail».
Tag 13 und Tag 14 Bootstour mit Übernachtung an einem Ort der Stille − auf dem wunderschönen «Doubtful Sound». Dies ist einer der vielen Fjorde im Süden «Neuseelands» und Teil des UNESCO Weltnaturerbes.
Tag 15 und Tag 16 In «Dunedin» gibt es nicht nur die steilste Straße der Welt (siehe Foto), sondern auch Street-Art … einen chinesischen Garten und Yoda.
Tag 17 Ganz im Süden «Neuseelands» erstreckt sich eine unglaublich schöne Landschaft: Die «Catlins Coast». Mit vielen tollen Stränden, Buchten, Wasserfällen («Purakaunui Falls»; «McLean Falls») und Leuchttürmen («Nugget Point»).
Tag 18 Auf dem Weg zum höchsten Berg «Neuseelands» … ein Zwischenaufenthalt in «Queenstown».
Tag 19 und Tag 20 Im «Aoraki/Mount Cook National Park» gibt es die unterschiedlichsten Wanderungen: Von sehr einfach zu begehen («Hooker Valley Track») bis zu ein wenig anspruchsvoll («Red Tarns Track»).
Tag 21 und Tag 22 Auch beim «Lake Tekapo» gibt es eine Wandermöglichkeit … den «Mount John« hinauf. Vom Gipfel genieße ich einen überwältigenden Panoramablick auf den Gletschersee.
Tag 23 Von der Mitte der Südinsel via Flugzeug zur Spitze nach «Nelson«.
Tag 24 und Tag 25 Im wunderschönen «Abel Tasman National Park»: Kajak-Tour mit traumhaften Buchten; Wanderung mit tollen Ausblicken und mit metergroßen Pflanzen, die ich nur als kleine Zierpflanzen kenne.
Tag 26 und Tag 27 Die letzten Tage auf der Südinsel verbringe ich in «Picton» und den «Marlborough Sounds». Sowie bei einem Streifzug, den «Queen Charlotte Track» entlang.

Nordinsel

Tag 28 und Tag 29 Bye-bye Südinsel … Hello Nordinsel.
Eine andere Art die Hauptstadt «Wellington» zu entdecken: Beim Stadtwanderweg “City to Sea Walkway”.
Tag 30 bis Tag 32 Kunterbunte Aktivitäten an der Westküste: Biketour den «Coastal Walkway» in «New Plymouth» entlang.
Am nächsten Tag erkundige ich den «Egmont National Park» mit dem alles überragenden Vulkankegel des «Mount Taranaki».
Tag 33 und Tag 34 Von der Westküste zur Ostküste nach «Whakatāne»: Ein weiteres Highlight ist der Besuch eines aktiven Vulkans: «White Island» («Whakaari») – aber ganz anders als gedacht und geplant.
Tag 35 bis Tag 38 Nach dem südlichsten Punkt der Südinsel («Slope Point») bin ich nun endlich am nördlichsten Punkt der Nordinsel («Cape Reinga») angekommen (siehe Foto).
Eine absolut empfehlenswerte Ganztagestour mit Schiff (siehe Foto) in die «Bay of Islands» gehört dazu.
Tag 39 und Tag 40 «Auckland» bedeutet nicht nur Hochhäuser, Geschäfte und Menschenmassen.
Ganz in der Nähe gibt es einen Platz abseits der typischen Touristenwege – mit Natur pur: «Rangitoto Island».
Tag 41 bis Tag 43 Die letzte Region der Neuseelandreise 2019 ist die «Coromandel Peninsula». Am «Coromandel Coastal Walkway» genieße ich (fast alleine) die Natur – mit außergewöhnlichen Aussichten.
Tag 44 bis Tag 46 Adieu Aotearoa … über «Auckland» – «Sydney» – «London» reise ich im “slow-motion-Modus” nach «Wien» retour.

Wie teuer ist Neuseeland?

Reisekosten {«Roadtrip durch Neuseeland mit dem Bus»}

Die detaillierte Aufstellung über die Gesamtkosten der Reise – mit 

  • Übernachtungen
  • Transporte
  • Aktivitäten
  • Essen (Restaurants/Cafés/Lebensmittel)
  • und was sonst noch dazugehört

kannst du im Reisekosten-Überblick nachlesen.

Du interessierst Dich nur für die Kosten in einer bestimmten Stadt/einer Gegend?
Wie viel ich in jedem meiner Stopps ausgab, ist in den einzelnen Posts nachzulesen (unter «Hilfreiches kompakt» – Tab «Kosten»).

Wo in Neuseeland übernachten?

Nach einem langen Tag on Tour möchtest Du Dich sicher in ein bequemes Bett kuscheln − und wissen, wo Du besser nicht nächtigst.

41 Nächte verbrachte ich in insgesamt 21 verschiedenen Betten: Im Blogpost “wo in Neuseeland übernachten” stelle ich Dir fünf Schlafmöglichkeiten, die mir äußerst gut gefielen, vor. Dort findest Du auch meine Entpfehlungen − Hostels, die mich nicht vom Hocker hauten.

Bis dahin: Du findest in fast jedem der Reisetagebuchberichte eine ausführliche Bewertung der von mir gebuchten Unterkunft (unter «Hilfreiches kompakt» – Tab «Übernachtung»).

extrem hilfreiche Apps und Websites

In der Linksammlung findest Du hilfreiche Apps und Websites für

  • die Planung Deiner Reise 
  • Deinen Aufenthalt in Neuseeland.

Wanderungen in Neuseeland

abwechslungsreiche Wanderungen in Neuseeland
Wanderungen, die du vielleicht noch nicht kennst {aus 46 Tagen Roadtrip durch Neuseeland mit dem Bus}

In Neuseeland gibt es unzählige Wanderwege, um die Natur zu erleben. Jede Strecke ist anders und einzigartig. Um dir die Auswahl etwas zu erleichtern, stelle ich abwechslungsreiche Wanderungen vor, die großartige Landschaften bieten, aber nicht unbedingt zu den bekanntesten Wegen zählen:

  • Red Tarns Track
  • Coastal Cliff Track
  • Mount John Summit
  • Coromandel Coastal Walkway
  • Mangorei Track
  • City to Sea Walkway