Über den Blog und mich

Maria Dolores von «MaDo-unterwegs» | Fotocredit @ Fotostudio Behavy
Maria Dolores von «MaDo-unterwegs» begrüßt Dich herzlichst | Fotocredit @ Fotostudio Behavy

Wie bin ich auf die Idee gekommen, meine Geschichten online zu stellen?

25. Sept. 2013 Ich liege bäuchlings auf dem Bett in der Anaconda Lodge und schreibe die Geschehnisse der letzten Tage nieder.

Heute ist unser Regenwalderlebnis im Manú-Nationalpark zu Ende gegangen. Ich muss sagen, es war wirklich abenteuerlich. Gestern haben wir bspw. auf einer Tapir-Beobachtungsplattform übernachtet. Die Beobachtungsplattform ist in cirka 4 m Höhe als Matratzenlager aufgebaut. Die Matratzen sind vielleicht – wenn überhaupt – 90 cm breit und liegen superknapp nebeneinander. Um zum großen Baumhaus zu kommen, sind wir über Schlammpfützen und Wurzeln quer durch den Wald gestapft.
Dies ist ein Auszug aus meinem Reisetagebuch von meiner Peru-Reise im Jahr 2013.

Primärer Grund für mich diesen Blog zu erstellen war: Ich reise leidenschaftlich gerne. Bis dato habe ich immer ein handschriftliches Reisetagebuch geschrieben − dieses ist jedoch nach der Reise in meiner Privat-Bibliothek verschwunden (wie auch jenes von der Peru-Reise).
Daher entschied ich 2016, vor meiner nächsten größeren Reise einen Blog zu starten.

Wer ist „MaDo“?

Wenn ich Dir meinen Namen verrate, wird Dir die Namenswahl gleich logisch erscheinen *grins*.
Mein Name ist *Trommelwirbel*: Maria Dolores. Darum «MaDo-unterwegs».

Warum solltest Du diesen Blog lesen?

Dich hat das Reisefieber gepackt und Du suchst Berichte zu einem bestimmten Land oder einer Stadt?

In der Reiseziele-Auflistung findest Du die von mir besuchten Länder bzw. Städte und die dazugehörigen Reiseberichte (sprich Reisetagebücher).

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.

Johann Wolfgang von Goethe

#madoinspiration

Meine Blogposts sind zweigeteilt:

Zuerst die Unterhaltung: In den Berichten schildere ich ausführlich wie war die Reise/Tour/Wanderung/etc. tatsächlich. Also die Höhen und Tiefen – authentisch und ehrlich, ohne Filter sozusagen.
Bei mir gibt es keine Inszenierungen, Skandale oder großartige Versprechungen.

Möchtest Du mehr Fakten? «Hilfreiches kompakt» bedeutet Information en masse:

  • beginnend bei der Übernachtung (im Hostel, AirBnB®, Hotel , …)
  • über Restaurants oder Cafés (mit dem Schwerpunkt vegane Küche – so musst Du in einer fremden Stadt nicht herumirren, um etwas kulinarisches tierleidfreies zu finden)
  • zu den (öffentlichen) Verkehrsmitteln
  • Karten zu Sehenswürdigkeiten, die Du nicht verpassen solltest 
  • und andere relevante Details.

Tipps, Anregungen und jede Menge Inspiration sowie (ab und an für Dich vielleicht überraschende) Empfehlungen fehlen natürlich nicht.
Sollte etwas optimierbar sein (mir also nicht gefallen/schmecken/behagen), dann werde ich Dir das sagen und nicht verschweigen.

Da ich (wie wahrscheinlich jede/r) unterschiedliche Interessen habe, gibt es außerdem zu andere Themen Beiträge:

  • Unter Umweltschutz facettenreich warten einfach umzusetzende Tipps zum Umweltschutz im Alltag von Dir entdeckt zu werden. Sowie Anregungen für Müllvermeidung/-minimierung bzw. zum Minimalismus.
  • Oder ich erzähle von einem meiner Streifzüge
    • Ausflug in die «Wachau»
    • Wanderung in «Wien» (ja, auch in der Hauptstadt von «Österreich» kannst Du per pedes unterwegs sein)
    • Marktbesuchen (bspw. Floh-/Designmarkt)
    • oder von Veranstaltungen.
  • Bei Gedankensplitter findest Du diverse Sprüche | Zitate | „Lebensweisheiten“ und Anregungen (lass Dich überraschen).
  • Kosmetik Reviews (also meine persönliche Beurteilung) von Produkten (dekorativer Kosmetik) findest Du ebenso.
  • Weiters schildere ich meine Erlebnisse, welche ich mit Dienstleistern, (Online)Shops, usw. gemacht habe: Erfahrungsberichte.

«MaDo-unterwegs» begleiten

Du kannst wählen, wie Du mit mir virtuell mitreist und Dir Inspirationen für Deine nächste Reise | Wanderung | Einfachheit | Tipps zum Umweltschutz holst.

*jubel*: Du teilst meine Beiträge in Deinen sozialen Netzwerken. 
Oder benützt selber die Tastatur und hinterlässt einen Kommentar.

Porträt: Fotostudio Behavy