Lissabon: Tag 04: Abstecher zu einem ungewöhnlichen Miradouro und Rückreise nach Wien

{ Werbung, da Marken-/Firmen-/Ortnennung ohne Auftrag // Produkt/Unterkunft selbst bezahlt } Du denkst, in Lissabon gibt es nur Treppen, Stufen und noch einmal Stufen? *pst* Heute zeige ich Dir einen (fast) schnürlgeraden Spaziergang und zugleich noch unentdeckten Miradouro: «Aqueduto das Águas Livres» Vor acht Uhr mache ich mich auf dem Weg zu einer Busstation ganz in der Nähe des Hostels. Die …

weiterlesen Lissabon: Tag 04: Abstecher zu einem ungewöhnlichen Miradouro und Rückreise nach Wien

Lissabon: Tag 03: Ausflug nach «Cascais»

{ Werbung, da Marken-/Firmen-/Ortnennung ohne Auftrag // Produkt/Unterkunft selbst bezahlt } Heute ist „Tag der Arbeit“ und auch in Portugal ein gesetzlicher Feiertag. Laut Wetter-App bleibt das Wetter sonnig – daher beschließe ich, einen Ausflug zum Atlantischen Ozean zu machen. Mit der Metro bin ich ruckzuck am Bahnhof «Cais do Sodré». Kurz in die gegenüberliegende Markthalle «Mercado da Ribeira» vorbeigeschaut: Der «Time …

weiterlesen Lissabon: Tag 03: Ausflug nach «Cascais»

Lissabon: Tag 02: Die etwas andere Stadtführung «Street-Art Tour» und Besuch des «Cemitério dos Prazeres»

{ Werbung, da Marken-/Firmen-/Ortnennung ohne Auftrag // Produkt/Unterkunft selbst bezahlt } Eigentlich hatte ich geplant, mit der Straßenbahn 28E, die eine Haltestelle direkt vor dem Hostel hat (darum auch die geringe Nachtruhe) zu fahren. Aber aufgrund von Straßen(erneuerungs)arbeiten fahren seit Jänner 2018 mehrere Linien Streckenabschnitte und es ist derzeit (Stand Mai 2018) nicht möglich, mit d e r Straßenbahn ein …

weiterlesen Lissabon: Tag 02: Die etwas andere Stadtführung «Street-Art Tour» und Besuch des «Cemitério dos Prazeres»

Lissabon: Tag 01: Anreise und Erklimmung vom «Miradouro da Nossa Senhora do Monte»

{ Beitrag enthält Werbelink // Werbung, da Marken-/Firmen-/Ortnennung ohne Auftrag // Produkt/Unterkunft selbst bezahlt } Bereits in diesem Artikel schrieb ich, dass es für meine Reisen 2018 nicht erforderlich sein wird, die halbe Erde zu umrunden. Dies mache ich erst 2019 wieder, wenn ich zu einer mehrwöchigen Backpacker-Tour aufbreche. Daher werden es heuer nur Kurztrips. Allerdings änderten sich die Reiseziele: …

weiterlesen Lissabon: Tag 01: Anreise und Erklimmung vom «Miradouro da Nossa Senhora do Monte»

72 Stunden in Stockholm: Tag 02: Idyllischer Morgen in Gamla stan und Djurgården sowie Kurztrip in die Schären bis nach Vaxholm

Guten Morgen in Stockholm mit einem weiteren sonnigen Tag! Idyllischer Morgen in Gamla stan Der Tag startet in Gamla stan – dieses Mal mit sehr wenigen Touristen (ist einfach noch zu früh *grins*). Meinem Morgenkaffee hole ich mir von »Bröd & Salt« in der Järntorget. Diesen und ein Croissant genieße ich im Sonnenschein auf der winzigen Sitzbank vor der Konditorei. …

weiterlesen 72 Stunden in Stockholm: Tag 02: Idyllischer Morgen in Gamla stan und Djurgården sowie Kurztrip in die Schären bis nach Vaxholm

72 Stunden in Stockholm: Tag 01: Von Vasastaden über Norrmalm und Gamla Stan bis zur außergewöhnlichsten Aussicht in Södermalm

  Vasastaden Frühstück Zum Frühstück habe ich mir aus einem Reiseführer die »Valand konditori« in Vasastaden ausgesucht – hatte sehr gute Bewertungen. Auf dem Weg zu dieser, bin ich allerdings beim »Greasy Spoon« (Ecke Hagagatan und Surbrunnsgatan) vorbeigekommen. Dieses Kaffee hat mich von außen sogleich angesprochen: Daher nichts wie hinein. Wie ein Wiener Kaffeehaus auf modern – mit Marmortischen und …

weiterlesen 72 Stunden in Stockholm: Tag 01: Von Vasastaden über Norrmalm und Gamla Stan bis zur außergewöhnlichsten Aussicht in Södermalm

nach oben