Achtsamkeit zum Jahresende: Anregungen für Dich

{ Beitrag enthält Werbelink // Werbung, da Marken-/Firmen/Personen-/Ortnennung ohne Auftrag, aber als persönliche Empfehlung // Dienstleistungen/Produkte selbst bezahlt }

In allen Feeds (egal, ob in Sozialen Medien oder im FeedReader) werden in den letzten Wochen nur noch Berichte von guten Vorsätzen für das nächste Jahr und Rückblicke auf das Vergangene angezeigt.

Persönlich stehe ich Neujahrsvorsätzen mit gemischten Gefühlen gegenüber. Was soll sich am 1. Jänner ändern (und meistens nur für kurze Zeit), was ich nicht schon in den Wochen und Monaten davor ändern konnte?

Viele Blogger/innen organisieren Adventkalender, bei denen sich in Gewinnspielen alles nur ums Einheimsen von (Einmal)Produkten dreht. Dies steht allerdings konträr zu meinem minimalistischen Lebensstil und dem Bestreben, den Besitz zu verkleinern.

Bei mir kannst Du nichts gewinnen … halt, Du bekommst

Anregungen und Ideen, um Dein nächstes Jahr alternativ zu gestalten. Und mehr Achtsamkeit in Dein Leben zu integrieren.

Achtsamkeit zum Jahresende_Anregungen für Dich

Podcasts und Hörbücher

In diesem Artikel erzählte ich, dass mein Arbeitsweg (Broterwerb) rund zwei Stunden pro Tag dauert. In dieser langen Zeit lese ich sehr viel oder ich höre Podcasts/Hörbücher.

Podcasts

Eine Schwäche habe ich für die «180 Grad»-Podcasts von Audible®. In diesen führt Lukas Klaschinski Interviews mit Menschen, welche aus den verschiedensten Gründen, ihr Leben um 180 Grad gedreht haben.

Bspw. ein Schwerverbrecher, der Yoga für sich entdeckte (Staffel 01 – Folge 01).

Berührt haben mich u. a. die Gespräche mit: 

  • einer Frau, die zwangsverheiratet wurde (Staffel 01 – Folge 14).
  • dem blinde Kellner, der in der Edelgastronomie arbeitet (Staffel 01 – Folge 17). Das musst Du Dir mal vorstellen – als sehbeeinträchtigte Person einen Tisch eindecken *uff*.
  • der Asperger-Autistin (Staffel 02 – Folge 06).

Ich finde diese Biographien extrem inspirierend – eigene Problemchen werden da schnell relativiert.
Derzeit gibt es drei Staffeln.

Mit einem Audible® Abo (monatliche Kosten: EUR 9,95) erhalte ich pro Monat ein Guthaben und kann so ein (ungekürztes) Hörbuch meiner Wahl kaufen.
Und alle Podcasts, die Audible® im Programm hat, kostenlos hören.

zum kostenlosen Audible®-Probemonat {Werbelink}

Hast Du Spotify®?
Dann höre doch mal in den 7Mind-Podcast rein – dort bekommst Du ebenso eine Menge Denkanstöße:


ab zum 7Mind-Podcast  

Hörbücher

Als Hörbuch kann ich Dir «Das Leben ist zu kurz für später» von Alexandra Reinwarth empfehlen (auf Audible® zu finden). Die Autorin liest ihr Buch selber – und hat eine sehr angenehme Stimme (für Hörbücher nicht ganz unwichtig *grins*).

Das Buch handelt von einem Gedankenexperiment: Wie würdest Du in (Alltags)Situationen entscheiden, wenn Du nur noch ein Jahr zu leben hast?

Dieses Hörbuch ging mir richtig zu Herzen. Und half, viele Entscheidungen meines Daseins zu überdenken und dementsprechend Prioritäten zu setzen. Das heißt, nicht das zu machen, was von mir erwartet wird, sondern, das was ich wirklich will.

Achtsamkeit zum Jahresende_Anregungen für Dich

Als ersten Impuls für Deinen “Zweck der Existenz” und, um die Seele baumeln zu lassen, kannst Du Dir ebenso das Buch «Das Café am Ende der Welt – eine Erzählung über den Sinn des Lebens» von John Strelecky anhören. Ist eine kurze, locker und heiter geschriebene Geschichte (Hörbuch dauert bisschen was über zwei Stunden).

Hat mich allerdings nicht so berührt, wie das erstgenannte Buch. Wenn Du Dir noch keine Fragen zum Sinn oder der Qualität Deines Lebens gestellt hast, dann ist dieses Buch ein idealer Einstieg und Ansporn.

veganer Lebensstil

Eine meiner Entscheidungen war, meinen tierleidfreien Konsum zu forcieren.

D.h., mich vegan zu ernähren. Und nur mehr vegane Kosmetika (wenn ich diese unbedingt benötige) zu kaufen.

Zwar ernähre ich mich schon sehr lange vegetarisch, aber der vegane Lebensstil ist noch neu für mich.
Daher lese ich viele Blogs und sehe mir YouTube® Videos an, um mir Wissen anzueignen.

«Vegan ist ungesund» schlage ich Dir vor, wenn Du auf informative und extrem lustige Videos Wert legst.

Achtsamkeit zum Jahresende_Anregungen für Dich

Shops

Anfang Dezember fand die «Vegan.Planet» im Museum für angewandte Kunst in «Wien» statt.

Die Wiener Seifenmanufaktur «Alles Seife» (haben auch einen Stand am Wiener Naschmarkt) oder die «Erdbeerwoche» kenne ich bereits.
Superfood-Mischungen von «Berlin Organics» verwende ich für meine Smoothies schon länger. Probiere mal «Saubermann» (für grüne Smoothies) oder «Ruhepool» (fürs Müsli) aus.

Bei dieser pflanzlichen Messe lernte ich etliche neue Firmen kennen: «Gary Mash» . Dies ist ein Shop mit veganem und fair produziertem Sortiment – zwar haben teilweise die Produkte Plastikbestandteile, aber es ist (für mich) der richtige Schritt in eine tierleidfreie Richtung.
Ab und an habe ich Gusto auf etwas Süßes. Bei «Zuckero»  (Wiener Bäcker) fand ich vegane Weihnachtskekse *lecker*.

Apps

Reisen ist ein primärer Bestandteil meines Lebens. Seit ich mich vegan ernähre, bin ich in den letzten Urlauben oft lang durch die Stadt gelaufen, um ein Restaurant mit veganer Speisekarte zu finden.
Damit Dir das nicht passiert, zwei App-Empfehlungen:

Achtsamkeit zum Jahresende: «Gewohnheiten sind zuerst Spinnweben, dann Drähte.» (chinesisches Sprichwort)

Ein externer Link führt von mado-unterwegs.com weg und verweist auf eine andere Website.

Ein Werbelink ist ein Affiliate Link.

Dieser dient zur Orientierung und schnellem Finden des von mir beschriebenen Produktes, der Dienstleistung oder der Unterkunft. 

Wenn Du also auf so einen gekennzeichneten Affiliate Link klickst, wirst Du auf die Seite des entsprechenden Händlers weitergeleitet. Solltest Du dann ein Produkt/eine Dienstleistung kaufen oder Übernachtungen buchen, bekomme ich je nach Erfolg eine kleine Provision ausgezahlt.

Für Dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten – d. h. für Dich bleibt der Preis gleich! Du kannst den Artikel/die Dienstleistung/die Unterkunft selbstverständlich auch über andere Links/Websites/(Online-)Shops kaufen/buchen. Bspw., indem Du ein neues Browserfenster öffnest und die entsprechende Internetseite direkt eingibst.

Hast Du nun Lust bekommen auf ein bewusste(re)s Leben?
Konnte ich Dich mit meinen Anregungen zu kleineren Veränderungen inspirieren?
Was ist Dein "ZdE"?

 

1 Gedanke zu “Achtsamkeit zum Jahresende: Anregungen für Dich”

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: