Es gibt etwas zu feiern …

Spruch zum Ersten Blog-Geburtstag von Paul Simon: "Ich habe heute nichts zu tun - außer lächeln".

…. denn heute ist mein erster Geburtstag.
Natürlich nicht von mir selber *zwinker*, sondern von meinem Blog. Es ist kaum zu glauben, aber am 14. Juli 2016 ging dieser erste Beitrag online.

Rückblick

Den Blog erstellte ich, um in meine Reiseberichte eine übersichtlichere Ordnung zu bekommen, als in diversen (ich reise seit meinem 15ten Lebensjahr) Notizbüchern, die auf meiner Büchertreppe versumpern (= österreichisch für „verkümmern“). Also war der Start in das Blogger-Dasein richtig klassisch, als Tagebuch-Ersatz. Dieses Journal wird allerdings nicht jeden Tag gefüllt, sondern vielmehr, wenn ich etwas zu berichten habe.

In den vergangenen 365 Tagen hat sich blogmäßig viel verändert: Von einem kostenlosen simplen Theme über ein kostenpflichtiges etwas bunterem Theme bis zu dem heutigen Theme – wieder kostenlos, aber mit allen Features, welche ich mir derzeit vorstelle.
Bspw. habe ich nun die Möglichkeit Plugins einzubinden – hast Du meinen „Logo-Home-Button“ schon gesehen? Apropos Logo: Dieses hat ebenso einen Wandel hinter sich – von zwei simplen Fußspuren im Sand zum jetzigen Logo, welches meiner Meinung nach «unterwegs sein» sowie «Kosmetik» und «Umwelt» seht gut verbindet.

In diesen 12 Monaten lernte ich mannigfaltig, denn die Lernkurve beim Bloggen ist sehr steil:

  • etliches über Recht
  • wie baue ich einen Blogartikel auf
  • texten
  • Suchmaschinenoptimierung (da mache ich noch kleine Schritte)
  • einen Newsletter erstellen (bald wird es auch auf diesem Blog die Möglichkeit geben, sich zu einem Newsletter anzumelden).

Durch diverse Social Media Kanäle (vor allem Pinterest®) lernte ich eine Menge anderer Blogs kennen – etliche habe ich via Feedly® abonniert («MaDo-unterwegs» kannst Du ebenfalls via Feedly abonnieren *grins*).
Ich finde es besonders spannend, von einem Thema zum nächsten Thema zu gelangen und so immer wieder fesselnde Berichte zu lesen. Bei vielen Blogs fühle ich mich jedoch von der Werbung erschlagen.

Mein Blog ist werbefrei! Derzeit bin ich am Überlegen, ob ich mich zum Amazon Partnerprogramm® anmelden soll, um die in der Kategorie «Kosmetik» vorgestellten Produkte verlinken zu können. Denn überraschenderweise habe ich viele Aufrufe meiner Kosmetikposts – damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet, denn diese Einträge sind derzeit noch in der Minderzahl.

Da ich zwar noch keine direkte Nische für mich entdeckte, jedoch auch nicht alles querbeetein schreiben möchte, habe ich mich vor zwei Monaten entschieden, einen zweiten Blog zu starten.
Auf «Marias Kunterbuntes» gibt es Gedanken/Zitate und (Aus)sprüche sowie unkomplizierte und kostengünstige DIYs, die sich auch noch ratzfatz umsetzen lassen. Somit entfällt hier eine Kategorie.

Ausblick

Aber so ähnlich wie beim französischen Spruch „Der König ist tot, es lebe der König“, wird es eine neue Kategorie „Umweltschutz facettenreich“ geben.
Mir ist Nachhaltigkeit und Umweltschutz/Umweltbewusstsein seit jeher extrem wichtig. Aber ohne erhobenen Zeigefinger und leicht in den Alltag integrierbar.

Meine weiteren Pläne sind:

  • Ein Gewerbe anmelden (Hierzu wird es definitiv einen Artikel geben, da ich nichts zu „einen Blog als Gewerbe anmelden“ für Österreich gefunden habe. Alle Artikel behandeln diese Thematik aus deutscher Sicht, aber aus österreichischer Sicht….).
  • Blogger Events besuchen (damit ich mich mit anderen Blogger/innen vernetzen kann)

Danke

Vielmals bedanke ich mich bei den Leser/innen, welche den Blog abonnier(t)en – besonders den allerersten! Ihr könnt Euch (wenn ihr selber bloggt wahrscheinlich eher) kaum vorstellen, wie ich mich freu(t)e, wenn die Leser/innen mehr werden. Derzeit folgen dem Bog knapp 50 Personen. Mutmaßlich für manche wenig, aber für mich kommt es einem Wunder gleich, dass es doch ein paar Personen gibt, die dem Blog folgen und vielleicht auch aktiv lesen?

Abschließend bleibt mir nur festzuhalten: Ich bin vom Bloggen einfach begeistert. Mir macht es großen Spass meine Reise-, und Erfahrungsberichte zu verschriftlichen.

Auf die nächsten 8.760 Stunden.

Wenn Du «MaDo-unterwegs» begleiten willst, freue ich mich, wenn Du auf den Folgen-Button klickst.


Abbildungsnachweis: Herz
pixabay: Zipnon

 

Was denkst Du?