Reiseziel 2017?: Besuch der Ferien-Messe Wien und des Bike Village Vienna

Plakat der »Ferien-Messe Wien« 12. bis 15. Jänner 2017

Wie jedes Jahr besuchte ich wieder die »Ferien-Messe Wien«, die heuer vom 12. bis 15. Jänner stattfindet.

Bisher gab es Donnerstags immer das sogenannte »After-work Ticket«, mit welchem der Eintritt um EUR 2,00 günstiger war. 2017 wird dies nicht mehr angeboten. Den Grund dafür konnten mir weder die Mitarbeiterinnen bei der Kasse noch bei der “Information” sagen; der reguläre Preis pro Ticket ist nun EUR 12,50. Mit dem Ticket ist es allerdings auch möglich, die »Vienna Autoshow« zu besuchen. Diese Veranstaltung interessiert mich weniger; gespannt war ich jedoch auf das »Bike Village Vienna«.

Da sich vergangenes Jahr mein Fahrrad eine/n neue/n Besitzer/in gesucht hat (es wurde entwendet), benötige ich ein neues 2-Rad. Bei den Ausstellern des »Bike Village Vienna« konnte ich mir nun einen Überblick über die Neuheiten am Fahrradsektor machen. Es waren nur wenige Aussteller – hat den Vorteil, man/frau wird von dem Angebot nicht überfordert. Viele eBikes; Scooter und sehr exclusive Räder. Ein Stand hat mich aber angezogen: »Csepelbike«. Dort ist es möglich, sich sein Fahrrad aus den diversen Einzelteilen (Rahmen; Sattel; Reifen; Gabel;…) in den verschiedensten Farben zusammenzustellen; d.h. Rahmen in einer Farbe; Sattel in einer anderen und die Reifen wieder in einer anderen Farbe. Und dies zu durchaus vernünftigen Preisen (EUR 500,00). Da diese Firma auch in Wien einen Standort hat, werde ich dort demnächst vorbeischauen.

Der Besuch der »Ferien-Messe Wien« ist immer ein Erlebnis. In Halle A die internationalen Aussteller; in Halle B die Aussteller aus Österreich; die »Genusswelt« und heuer das »Bike Village Vienna«. Weiters gibt es noch das Kino mit Filmen aus fernen und nahen Destinationen. In Halle A wird getanzt und gesungen; es gibt Gewinnspiele und und und. In Halle B wurde live gekocht.
Besonders gefallen mir die Gespräche – oft mit den Geschäftsführer/innen oder Inhaber/innen der einzelnen Reiseveranstalter (meistens wenn es kleinere Unternehmen sind, ist dann der/die Geschäftsführer/in vor Ort).
Mit einem 10 cm hohen Packen an Reisekatalogen bin ich nach rund 2,5 Stunden nach Hause gefahren…..

reiseziel-2017

 

Was denkst Du?